Wir engagieren uns!

... mit dem Hamburger Ausbil- dungspreis, damit Berufswahl und Ausbildung zur selbstbestimmten Lebensweggestaltung werden...

Wir engagieren uns!

... für Achtsamkeit und Mitgefühl in Schule und Gesellschaft.

Wir engagieren uns!

... mittels Stipendien damit junge Menschen ihr volles Potential entwickeln können.

Wir engagieren uns!

...mittels Kursangeboten, die Ein- blicke in eigene Kapazitäten, sowie in Berufsfelder bieten.

Telefon 040 46778827

Spendenkonto
Lothar & Ingrid Hemshorn Stiftung
IBAN:
BIC:
DE36 2005 0550 1208 1251 69
HASPDEHHXXX
Hier online Spenden

Festliche Verleihung des Hamburger Ausbildungspreises 2015 in den Mozartsälen   – fünf Gewinner und Gewinnerinnen nahmen stolz ihre Preise entgegen

gewinner-hamburger-ausbildungspreis-2015

Der Hamburger Ausbildungspreis wurde am 30.6.2015 zum zweiten Mal im Rahmen einer festlichen Veranstaltung an fünf Schüler und Schülerinnen vergeben. Sie wurden unter 60 Kandidaten ausgewählt.

Im Herbst 2014 hielt die Projektleiterin der Hemshorn-Stiftung, Nicola Hemshorn, an 15 Hamburger Schulen Vorträge zu Themen wie: Glück, Erfolg, Selbstverantwortung, um die jungen Menschen zu inspirieren, sich mit ihrem Lebensweg konstruktiv auseinanderzusetzen. „Es ist uns wichtig, Hemmschwellen herabzusetzen, Blickwinkel zu verändern und neue Wege zu zeigen“, erläutert Nicola Hemshorn. Die Schüler und Schülerinnen bearbeiteten einen umfangreichen Fragenkatalog und beschäftigten sich mit ihrer ganz eigenen Vision für ihr Leben. Eine Jury bestehend aus 4 Damen und 2 Herren, Katja Tobias, Dorothea Weskott, Angela Hellberg, Esther Hey, Prof. Dr. Josef Keuffer und Oliver Thieß, werteten diesen Katalog aus und entschieden sich für besonders förderwürdige Schüler. Alle Finalisten/innen, viele Eltern, Freunde, Lehrkräfte  sowie Partner, Freunde und Förderer des Hamburger Ausbildungspreises versammelten sich am frühen Abend in den Mozart Sälen. Mit großer Spannung wurde die Bekanntgabe der Gewinner/innen erwartet. Zunächst beeindruckte aber Dong, Khua Do, Medizinstudent und Stipendiat der Hemshorn Stiftung mit seiner Rede, gefolgt von einem berührend vorgetragenen Klavierstück. Dann war der große Moment gekommen. Auch in diesem Jahr wurde wieder ein zusätzlicher Preis verliehen.

Wir gratulieren den Gewinner/innen:

Plätze 1 (je 5.000 Euro): Marlene Herzig & Valbon Sadiki
Plätze 2 (je 2.500 Euro): Lea Maria Jünden & Can Acikgöz
Platz 3 (2.000 Euro): Belkis Niaz

 

„Ich freue mich riesig über den Gewinn. Ich möchte gern Anwältin für internationales Recht werden und bekomme mit dem Preis die Chance ein Auslandssemester zu machen“, sagt Marlene Herzig.
Über die Preisgelder hinaus warten auf die Mädchen und Jungen Mentorchips, Coachings und Förderseminare. Alle Finalisten, die kein Preisgeld erringen konnten, erhielten einen Büchergutschein im Wert von 50 Euro.